Lebenslauf

Beruf

8/2014--/- Beratender Ingenieur bei Roke. Signalverarbeitung und Softwareentwicklung.
9/2016 Test Driven Development training by Codemanship

Beruf

2/2012-6/2014 GUI Software Entwickler bei Digital Science. Entwicklung von graphischen Benutzerschnittstellen für Datenmanagement Software 'Projects'.

Ausbildung

8/2009-1/2012 Doktorand an der Sheffield Hallam University. Entwicklung des HornetsEye Bildverarbeitungssystems.

Beruf

4/2004-7/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Teilzeit-Doktorand an der Sheffield Hallam University
2/2005-7/2009 EPSRC Nanorobotics Projekt:
Implementierung der Bilderkennungssoftware, der Benutzeroberfläche für Telemanipulation und der generischen Ruby Echtzeit-Bildverarbeitungsbibliothek HornetsEye im Nanorobotics-Projekt
4/2004-1/2005 EU MiCRoN project:
Implementierung der Systemarchitektur und Objekterkennung für echtzeitfähige Mikroskopie Bilderkennungssoftware

Beruf

7/2002-3/2004 Vollzeitbeschäftigung bei CZ SMT AG als Software Entwickler:
Implementierung eines Bandpassfilters für begrenzte 2D Signale, Vortrag über Wavelets, Entwurf und Implementierung eines Programms zur Berechnung von approximierenden Polygondaten mit zugesicherter Genauigkeit für CGH- (computergenerierte Hologramme) Beschreibungen, Parametrisierungssoftware unter Verwendung von XML und MFC

Ausbildung

1996-2002 Informatik-Diplom an der Universität Fridericiana, Karlsruhe
10/2001-12/2001 Auslandsaufenthalt an der Sheffield Hallam University
1/2000-4/2002 European MINIMAN project:
Implementierung eines Reglers, Teil der Softwarearchitektur und anfänglicher Bilderkennungsalgorithmus für Mikroroboter mit 5 Freiheitsgraden
4/1999-7/2000 Tutor in Mathematik und Physik für ausländische Studenten
10/1997-3/1999 Tätigkeit am Forschungszentrum Informatik Karlsruhe:
Implementierung einer grafischen Benutzeroberfläche für ein Hardware-Design-Tool
1998-2002 Hauptstudium (Teil 2)
Note 2.0 ("(nicht ganz so) gut")
1999-2002 Spezialfächer:
Software Engineering, Übersetzerbau, Programmverifikation, Höhere Programmiersprachen, Fertigungstechnik, Industrierobotik
Zusatzfächer:
Meßtechnik, Korrelationsverfahren, Analoge und Digitale Regeltechnik, Bildverarbeitung
Praktika:
Industrielle Robotik (ROBCAD), XML Übersetzerbau, Bildverarbeitung (Java with JNI, C++ )
1998-1999 Grundlagen:
Algorithmentechnik, Software Engineering, Formale Systeme, Kognitive Systeme, Echtzeitsysteme
1996-1998 Vordiplom (Teil 1)
Informatik, Analysis, Lineare Algebra, Numerik, Statistik
Note 1 ("sehr gut nach Rundung")

Kompetenz

Veröffentlichungen